Acquia.com noch besser durch Lift 3

Zuvor sprach Gigi Anderson, Senior Marketing Communications Specialist bei Acquia, über die Migration von Inhalten bei der Neugestaltung von Webseiten. Sollten Sie es verpasst haben, können Sie hier den Blog von Gigi Anderson lesen.


Zu Beginn unseres Projekts zur Webseitenneugestaltung gab es einige grundlegende Prinzipien, an die wir uns halten wollten. Das größte und gleichzeitig wohl wichtigste Vorhaben war es, so viele unserer eigenen Produkte wie möglich zu nutzen. Wir wussten, dass nicht all unsere Tools auf praktische Art und Weise auf der Webseite eingesetzt werden konnten. Einige hingegen, wie z. B. Acquia Lift, würden uns hingegen dabei helfen, eine genauso hervorragende Digital Experience bereitstellen zu können, wie wir das auch schon gegenüber unseren Kunden tun.

Lift ist unser Personalisierungstool, mit dem kontextuelle Inhalte während der gesamten User Journey bereitgestellt werden können. Es erfasst Daten von Benutzern, die Ihre Webseite besuchen, und schickt diese an Profile Manager – das Data Warehouse, das alle Benutzerinformationen und Analysedaten speichert. Obwohl Lift 3 robuster und benutzerfreundlicher als je zuvor ist, war dies in der Vergangenheit nicht immer der Fall.

Bisherige Herausforderungen mit Lift 2

Da Acquia.com auf Drupal 7 läuft, gab es bei Lift 2 einige Herausforderungen zu meistern. Der Prozess zur Kampagnenerstellung fand manuell statt. Und obwohl der Workflow logisch aufgebaut war, fühlte er sich klobig und veraltet an. Die Schnittstelle war funktional und sorgte dafür, dass wir unsere Personalisierungsziele erreichen konnten. Aber es war ein langwieriger Vorgang, neue Kampagnen zu erstellen. Eingeloggte Benutzer hatten ebenfalls mit einer schlechten Performance zu kämpfen, weshalb wir auf Acquia.com oft Funktionen deaktivieren mussten.

Lift 2 wurde mit vielen verschiedenen Drupal-Modulen und Submodulen gebaut, so dass es komplett von Drupal abhängig war. Um eine neue Kampagne bereitzustellen, muss man die Segmente und Parameter im Voraus erstellen und sich danach das Ergebnis auf der Live-Site als Vorschau anzeigen lassen. Für etwaige Änderungen muss man die Kampagne aussetzen, bevor man in das Back-End geht, Parameter aktualisiert und dann die Vorschau erneut durchführt. Das war ein Prozess, mit dem man arbeiten konnte – wenn auch alles andere als ideal.

Erhalten Sie Updates zu diesem Thema!

Erhalten Sie die besten Inhalte über die Zukunft des Marketings, Branchenveränderungen und wertvolle Trends und Insights.

Verbesserungen, auf die wir uns in Lift 3 freuen

Durch unsere komplett neue Webseite, die auf Drupal 8 läuft, sowie mit vollständig überholten Funktionen bei Lift ergeben sich ganz neue Möglichkeiten. Es ist erstaunlich, welchen Unterschied ein neues Interface macht – genau das macht die neue verbesserte Version von Lift aus. Der Erstellungs- und Bereitstellungsprozess für neue Kampagnen fand in Lift 2 noch separat von der Live-Seite statt. Im Gegensatz dazu kann man in Lift 3 nun Änderungen live direkt auf der Seite machen. Die Erstellung von Kampagnen dauerte früher meist zwischen 30 bis 60 Minuten – nun gelingt sie in Sekundenschnelle.

Ein weiteres Highlight ist der Experience Builder – eine Ember-Anwendung, die sich als Sidebar-Konsole auf Ihrer Webseite befindet und Echtzeitänderungen an Personalisierungssegmenten und -regeln ermöglicht. Dies bedeutet auch, dass sie auf jeder Webseite – Drupal-Seiten oder auch andere – verwendet werden kann. 

Alle Inhalte in Ihrem CMS können im Experience Builder erstellt und gespeichert werden. Dort können sie beliebig oft auf Ihrer Webseite wiederverwendet werden. Der Experience Builder verfügt über Drag-and-Drop-Funktionen und kann problemlos zwischen Regeln hin- und herwechseln, um Ihnen genau anzuzeigen, was ein bestimmter Benutzer sehen wird.

Regeln – früher bekannt als Kampagnen – sind neu für Lift 3 und bestehen aus drei verschiedenen Komponenten:

  1. Benutzersegment (eine angegebene Benutzergruppe)
  2. Ein bestimmter Inhalt, den das betreffende Segment sehen soll
  3. Platz auf der Seite, auf der der Inhalt angezeigt werden soll (z. B. in der Kopfzeile)

Regeln sind einfach zu definieren und man kann so viele Regeln erstellen, wie das für die Webseite erforderlich ist. Einige Besucher der Webseite fallen höchstwahrscheinlich in mehr als nur ein Segment (das erste Definitionsparameter einer Regel), sodass Sie Prioritätsregeln festlegen können, um sicherzustellen, dass Besucher immer den genau passenden Inhalt sehen. Für Acquia.com ist dies besonders wichtig, da wir oft neue aktuelle Inhalte haben, auf die die Nutzer im Moment der Verfügbarkeit sofort zugreifen sollen.

Lift 3 ist darüber hinaus blitzschnell und lädt personalisierte Inhalte innerhalb von Millisekunden, so dass der Benutzer kaum Änderungen bei der Inhaltsbereitstellung wahrnimmt.

Die Personalisierungsziele von Acquia mit Blick auf die Zukunft

Lift 3 wird bei der Erstellung der neuen Webseite ein integrales Tool sein. Bei so vielen zeitgleich stattfindenden bedeutenden Änderungen werden wir diese Schritt für Schritt einführen, um uns mit all den neuen und unterschiedlichen Funktionen, die dieses Tool bietet, vertraut machen zu können.

Wir ziehen mehrere Möglichkeiten in Betracht, Lift auf Acquia.com zu verwenden, einschließlich A / B-Tests für Seitenelemente wie Banner, Personalisierung nach geografischem Gebiet und Inhaltsempfehlungen basierend auf Benutzerattributen – um nur einige zu nennen. Wir sind gespannt darauf, was wir mit Lift 3 alles schaffen werden und im Laufe der Zeit über unsere neuen Erkenntnisse sicherlich noch Bericht erstatten.

Taryn Collins, Acquia Events Marketing

Taryn Collins

Senior Manager, Events Marketing Acquia