Acquia ernennt Michael Sullivan zum Chief Executive Officer

BOSTON – 13. November 2017 – Acquia gab heute die Ernennung von Michael Sullivan zum Chief Executive Officer mit Wirkung zum Dezember 2017 bekannt. Sullivan, 52, verfügt über umfangreiche Erfahrung im Aufbau marktführender, wachstumsstarker SaaS-Organisationen und hat im Laufe seiner Karriere die Akquisition und Integration zahlreicher Unternehmen geleitet. Er bringt 25 Jahre Erfahrung in den Bereichen Content Management, Archivierungslösungen, Electronic Discovery und Enterprise Content Governance-Lösungen mit und nimmt seine Tätigkeit bei Acquia auf, während das Unternehmen sein 10-jähriges Bestehen als Pionier im Bereich Cloud-basiertes, Open-Source-Web-Content-Management feiert.

Mike Sullivan, Acquia CEO
Michael Sullivan

Sullivan kommt von Micro Focus zu Acquia, wo er an der Fusion von Micro Focus mit dem Softwaregeschäft von Hewlett Packard Enterprise beteiligt war. Das kombinierte Unternehmen wurde zum siebtgrößten reinen Softwareunternehmen der Welt und zum größten britischen Technologieunternehmen, das an der Londoner Börse notiert ist.(1) Sullivan war sowohl bei Micro Focus als auch bei HP, wo er Senior VP und GM für SaaS war, für das Informationsmanagement- und Governance-Produktportfolio verantwortlich. Bevor er zu HP kam, leitete er den Geschäftsbereich Protect bei Autonomy, der Risiko- und Compliance-Lösungen für Fortune 1000-Unternehmen lieferte. Er kam zu Autonomy durch die Übernahme von Zantaz, wo er als Senior VP für Operations und Services tätig war. Sullivan war Gründer und CEO von Steelpoint Technologies, einem Pionier für Technologien zum intelligenten Management unstrukturierter Informationen.

Er wird im Rahmen der im Mai angekündigten Regelung die Nachfolge von Tom Erickson antreten. Erickson wird weiterhin Mitglied des Verwaltungsrats sein. Im Rahmen der Nachfolgeregelung wird Acquia-Mitbegründer Dries Buytaert zum Vorsitzenden ernannt und wird in dieser Funktion zusätzlich zu seinen Aufgaben als CTO fungieren. Buytaert ist auch Gründer und Projektleiter von Drupal, dem von ihm 2001 entwickelten Open-Source-Web-Content-Management-System.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

Erhalten Sie die besten Inhalte über die Zukunft des Marketings, Branchenveränderungen und andere Vordenkerpositionen.

"Mike ist eine der dynamischsten Führungspersönlichkeiten im Technologiebereich, die ich je getroffen habe", sagte Buytaert. "Wie ich gründete er eine Firma in seinen Zwanzigern, die er seitdem leitet. Sein tiefes Verständnis der Chancen und Herausforderungen, mit denen große globale Unternehmen konfrontiert sind, passt perfekt zu Acquias Fokus auf die Bereitstellung von datengesteuerten Kundenreiselösungen für Unternehmen, die ehrgeizige digitale Ziele und Herausforderungen haben".

In den letzten Monaten hat Acquia unter der Führung von Buytaert die Möglichkeiten der Acquia-Plattform erweitert und baut dabei auf seine Kernkompetenzen auf - nämlich die auf Drupal-abgestimmte Cloud-Plattform mit Multisite-Management- und Personalisierungslösungen -, um datengesteuerte, personalisierte Customer Journeys zu unterstützen. Die Acquia-Plattform umfasst nun eine breitere Palette von Technologien wie Node.js, Reise-Orchestrierung, Handelsintegration und Digital Asset Management, die alle das digitale Kundenerlebnis erheblich verbessern. Sullivan wird das Unternehmen in sein zweites Jahrzehnt führen und seine erweiterte Plattform für digitale Vermarkter und Markenverantwortliche einführen, die das Kundenerlebnis über alle Berührungspunkte hinweg orchestrieren wollen.

"Jeder, der den Bostoner Technologiesektor verfolgt, weiß, dass Acquia zu seinen hellsten Sternen gehört. Die Leidenschaft der 800 Mitarbeiter des Unternehmens ist unverkennbar, und die Möglichkeit, das Kundenerlebnis zu verändern, ist unübertroffen", sagte Sullivan. "Dries' Gründungsvision, ein Cloud-basiertes Open-Source-Content-Management zu entwickeln, hat sich immer wieder bewährt, als Acquia einige der innovativsten Unternehmen der Welt zum Erfolg führte. Acquia befindet sich im spannendsten Bereich der heutigen Technologielandschaft. Der mutige Schritt des Unternehmens in Richtung datengetriebene Customer Journeys ist der jüngste Beweis dafür, dass sich das Unternehmen intensiv auf die Entwicklung von Cloud-Lösungen konzentriert, um die größten Herausforderungen zu meistern, denen sich globale Unternehmen heute gegenübersehen".

Sullivan fügte hinzu: "Acquia hat ein Vermächtnis aufgebaut, das Tausenden von Organisationen hilft, ihren Erfolg mit Drupal zu beschleunigen. Die Open-Source-Community, die die Entwicklung von Drupal vorangetrieben hat, hat herausragende Innovationen für das Open-Source-Web-Content-Management bereitgstellt. Auch im Jahr 2018 wird Acquia ein starker Partner der Drupal-Community sein, da wir uns weiterhin auf die direkte Unterstützung unserer Kunden und ihrer strategischsten digitalen Initiativen konzentrieren werden."

"Michael tritt dem Unternehmen an einem beeindruckenden Punkt in seiner Entwicklung bei, und seine große Erfahrung in der Förderung des Wachstums globaler SaaS-Unternehmen wird ein entscheidender Vorteil sein, da er Acquia in die nächste Phase seines Wachstums führt", sagte Rich D'Amore, ein General Partner bei North Bridge Venture Partners und Mitglied des Verwaltungsrats von Acquia.

Sullivan wird vom Hauptsitz des Unternehmens in Boston aus arbeiten. Er lebt in Massachusetts, ist verheiratet und hat drei Kinder.

Sullivan wurde von Ernst & Young in den Jahren 2000 und 2004 als Entrepreneur des Jahres ausgezeichnet. Zu Beginn seiner Karriere war er Softwareentwickler bei Raytheon. Er hat einen Abschluss in Computer-Informationssystemen von der Bentley University.

Über Acquia
Acquia bietet eine Cloud-Plattform und eine datengesteuerte Jorney-Technologie zum Aufbau, zur Verwaltung und Aktivierung von Digital Experiences in großem Maßstab. Tausende von Organisationen verlassen sich auf die digitale Fabrik von Acquia, um Kundenerlebnisse an jedem Kanal und Touchpoint zu ermöglichen. Acquia befreit seine Kunden, indem es ihnen die Freiheit gibt, die Zukunft zu ihren Bedingungen zu gestalten.

Weitere Informationen finden Sie auf www.acquia.com oder telefonisch unter +1 617 588 9600.

###

Alle Logos, Firmen- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.

1 - “Micro Focus schließt Fusion mit HPE Software Business ab und schafft eines der weltweit größten Pure-Play-Softwareunternehmen,” Micro Focus, 1. September 2017

Michael Sullivan, Acquia CEO (400 x 438)

Michael Sullivan