Einführung in Agile: Softwareentwicklung mit dem Tempo des Webs

Die agile Methode ist eine wahre Evolution der Softwareentwicklung: Sie versetzt Softwareteams in die Lage, sich vom traditionellen Wasserfallmodell wegzubewegen und stattdessen einem sehr viel dynamischeren Ansatz zu folgen.

Introduction to Agile: Software Development at the Speed of the Web

Es eliminiert das "Warten", das Teams im Wasserfallmodell erleben, um zu ermöglichen, dass verschiedene bewegliche Teile während einer Phase miteinander interagieren. Zusammenarbeit, erfolgreiche Planung und Durchführung sowie Flexibilität bei der Bewältigung von Projekten und Veränderungen werden durch diesen Ansatz gefördert.

Die agile Methode ist eher analog zu dem, wie die Dinge in der heutigen Software-Welt funktionieren, in der nichts schwarz oder weiß ist. Agile Entwickler sagen oft, dass Softwareentwicklung nicht auf einer Fertigungslinie möglich ist, weil alles nicht synchronisiert und vorhergesagt werden kann.

"Never limit the innovation" ist ein Resonanz-Tag, der in den Köpfen von Entwicklern auftaucht, wenn man an Agile denkt. Die Entwicklung erfolgt in kleinen Iterationen, normalerweise zweiwöchentliche Sprints, bei denen Anwendungsfälle erstellt, entwickelt und getestet werden. Am Ende jedes dieser Sprints steht ein lieferbares, einsetzbares Produkt zur Verfügung. Änderungen können auch dynamisch übernommen und dann im nächsten Sprint-Drop ausgeliefert werden.

Dies kann im Wasserfallmodell erst geschehen, wenn das ursprüngliche Design und die Änderungen vollständig implementiert und implementiert sind. Mit der agilen Methode wird von den Entwicklern erwartet, dass sie gut agil sind. In den meisten Fällen können Anforderungen, Design, Entwicklung und Testphasen im selben Sprint stattfinden.

Lesen Sie mehr über agile Softwareentwicklung

Lesen Sie mehr über Agile Software Development