Acquia gibt erfolgreichen Abschluss eines HIPAA-Audit bekannt

BOSTON – 15. September 2015 – Acquia, das Digital-Experience-Unternehmen, hat heute bekanntgegeben, dass es im Rahmen eines unabhängigen Audits erfolgreich eine Health Insurance Portability and Accountability Act(HIPAA)-Zertifizierungsuntersuchung abgeschlossen hat. Der erfolgreiche Abschluss dieses HIPAA-Audits ist Teil der kontinuierlichen Verpflichtung des Unternehmens, strenge Sicherheitsstandards und -protokolle einzuhalten.

Die Gesetze für den Gesundheitsbereich der letzten zehn Jahre haben von Krankenhäusern und Gesundheitsdienstleistern verlangt, die digitalen Schutzvorrichtungen für Datensicherheit und elektronisch geschützte Gesundheitsinformationen (ePHI) zu verbessern. Und das aus gutem Grund: Viele der großen Gesundheitsunternehmen hatten in der Vergangenheit mit Datenverstößen zu kämpfen, und die rasante Verbreitung von Mobilgeräten in der Patientenpflege hat weiter zu den Risiken für den Schutz von Patientendaten beigetragen. In der Folge wenden sich Gesundheitsdienstleister an Anbieter, die ihnen bei der Minderung dieser Risiken helfen und sie in die Lage versetzen, sich auf ihre Patienten und deren Wohlergehen zu konzentrieren. Die erfolgreiche HIPAA-Untersuchung ist ein Nachweis der Sicherheitspraktiken von Acquia für Kunden aus dem Gesundheitswesen. Zu den Kunden von Acquia aus dem Gesundheitswesen gehören das Children’s Hospital of Los Angeles, das Northwestern Memorial Hospital, Heartland Dental, das Texas Children’s Hospital, das El Camino Hospital, Steward Health Care System und das Great Ormond Street Hospital.

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Erhalten Sie die besten Inhalte über die Zukunft des Marketings, Branchenveränderungen und andere Vordenkerpositionen.

Eine unabhängige Audit-Firma evaluierte das Informationssicherheitsprogramm, das von Acquia für Acquia Cloud Enterprise und Acquia Cloud Site Factory eingesetzt wird. Die Prüfer stellten fest, dass Acquia zum 30. Juni 2015 über Sicherheitskontrollen verfügte, die den Anforderungen des Health Information Technology and Clinical Health Act (HITECH) sowie den wesentlichen Elementen der HIPAA Final Security Rule entsprachen. Dies umfasst unter anderem administrative, physische und technische Schutzvorrichtungen und Benachrichtigungen im Falle von Verstößen. Mit seiner Einhaltung der HIPAA/HITECH-Anforderungen bestätigt Acquia gegenüber seinen Kunden aus der Gesundheitsbranche, dass seine führende Open-Cloud-Plattform den immer komplexer werdenden Ansprüchen an die Digital-Experience-Bereitstellung gerecht wird. Das Unternehmen implementiert außerdem strenge Kontrollen, um seine Kunden beim Schutz von Patientendaten und -informationen zu unterstützen.

"Bei Acquia setzen wir uns dafür ein, Risiken für unsere Kunden und internen Teams zu mindern, indem wir in jeden einzelnen Layer unserer Infrastruktur Sicherheitsmechanismen einbauen", erklärt Alan Nugent, CISO und SVP von Security, Risk und Compliance bei Acquia. "Mit dem erfolgreichen Bestehen dieses HIPAA-Audits und von SOC 1, SOC 2, PCI-DSS usw. lösen wir das Versprechen gegenüber unseren Kunden ein, dass wir Sicherheitskontrollen zur Minderung von Risiken bezüglich ihrer Daten implementiert haben."

Acquia bietet Sicherheit in jedem Layer seiner Infrastruktur. Zu den wichtigsten Sicherheitsfeatures gehören eine granulare Zugriffskontrolle, Zwei-Faktor-Authentifizierung, Schwachstellen-Scans, Entdeckung von Eindringlingen und Ereignisüberwachung. Diese Komponenten erstrecken sich auf Acquia Cloud Enterprise, eine Open-Cloud-Plattform für die Entwicklung, Bereitstellung und Optimierung von digitalen Erlebnissen mit einer größeren Widerstandsfähigkeit, sowie auf Acquia Cloud Site Factory, das es Organisationen erlaubt, Dutzende oder gar Hunderte von Webseiten mit hohem Tempo bereitzustellen und zu verwalten.

Der Audit wurde von Schellman & Company, LLC, einem verbundenen Unternehmen von BrightLine CPAs and Associates, Inc. aus Tampa, Florida durchgeführt.

Über Acquia
Acquia ist das Digital-Experience-Unternehmen. Intuit, Warner Music Group und die Stanford University gehören zu den mehr als 4.000 Organisationen, die ihr digitales Business mit der Open-Cloud-Plattform von Acquia verändern. Global 2000-Unternehmen, Einrichtungen und NGOs verlassen sich auf Acquia, um neue Einnahmequellen zu erschließen, Kosten zu senken und ihre Zielgruppen durch Inhalt, Community, Commerce und Kontext stärker einzubinden.

Weitere Informationen erhalten Sie auf www.acquia.com oder telefonisch unter +1 781 238 8600.

# # #

Alle Logos, Firmen- und Produktnamen sind Marken oder eingetragene Marken ihrer jeweiligen Eigentümer.